Schüler und Politik: Eine vergleichende Untersuchung by Klaus Rothe Dr. phil. habil., OStR a.D. (auth.)

By Klaus Rothe Dr. phil. habil., OStR a.D. (auth.)

Seit vielen Jahren habe ich an eine vergleichende Untersuchung hessischer und bayerischer Schüler gedacht, möglich wurde sie erst Anfang 1991 durch die in depth Mitarbeit von zwei Exarnenskandidaten, Herrn Thornas Hertle und Herrn Thornas Panzer, bei der Datenerhebung. Beide wollten eine Ma­ gisterarbeit über ein empirisches Thema schreiben, und dabei konnte ich sie für dieses Projekt gewinnen. Gedacht struggle zunächst an etwa 500 Schüler, die befragt werden sollten, sehr schnell wurden daraus quick five. 000. Beide sind treu mitgefahren an die verschiedensten Orte in Hessen und Bayern, zum Teil mußten wir bereits morgens um three Uhr in Erlangen losfahren. Ohne ihre Mitarbeit wäre die zügige Gewinnung der Daten im Mai und Juni 1991 nicht möglich gewesen. Ich danke ihnen dafür sehr. Herr Hertle warfare auch an der supplier der Eingabe der Daten in den desktop hilfreich beteiligt, hat dabei eine Magisterarbeit über einen Teilvergleich zweier Orte angefertigt und inzwischen die Magisterprüfung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Nach der langwierigen Dateneingabe durch studentische Hilfskräfte begann für mich 1992 die mühevolle Einzelarbeit strukturierender Auswertung, de­ ren Ergebnis hier vorgelegt wird. Mehr als einmal erwiesen sich dabei allzu einfache Annahmen über Zusammenhänge als falsch, mußten zusätzliche Differenzierungen vorgenommen und weitere Indizes gebildet werden. Mehr vorn Pudding, den guy als einmal dachte ich dabei an das bekannte Bild versucht an die Wand zu nageln. Nur wer so etwas selbst schon einmal gernacht hat, kann wahrscheinlich die in dem vorliegenden Bericht steckende Mühe und Arbeitszeit einer einzelnen individual wirklich abschätzen.

Show description

Read Online or Download Schüler und Politik: Eine vergleichende Untersuchung bayerischer und hessischer Gymnasialschüler PDF

Similar german_11 books

Gespaltene Städte?: Soziale und ethnische Segregation in deutschen Großstädten

Wo wohnt die ärmere Bevölkerung, wo die Ausländer? Wie haben sich die räumlichen Verteilungen beider Gruppen verändert? Welcher Zusammenhang besteht zwischen den Verteilungen der beiden Gruppen? Auf diese Fragen richten sich die Analysen in diesem Buch. Untersucht werden die soziale und ethnische Segregation in den 15 größten Städten Deutschlands im Zeitraum 1990 bis 2005.

Additional resources for Schüler und Politik: Eine vergleichende Untersuchung bayerischer und hessischer Gymnasialschüler

Sample text

86 4. 70 Mittelwert Politisches Wissen im allgemeinen bezieht sich eher auf das, was in der gebräuchlichen Unterscheidung von polity, politics und policy angesprochen wird. Antworten auf Fragen zu den ersten beiden Begriffen, zu politischer Ordnung, Institutionen und Grundlagen, wurden in einer Skala Politisches Wissen zusammengefaßt. Ganz auf Politikfelder (policies) beziehen sich die neun Fragen, welche Partei jeweils besonders eintrete für ausgewählte Forderungen wie: ein Beschäftigungsprogramm gegen Arbeitslosigkeit Abschaltung der Atomkraftwerke Verschärfung des Asylrechtes Steuersenkungen für Unternehmen Unterstützung der Friedensbewegung Verstärkter Schutz des ungeborenen Lebens - gegen Schwangerschaftsabbruch W abirecht für Ausländer Verstärkung der Polizei Mitbestimmung der Arbeitnehmer Zur Auswahl standenjeweils die Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE.

13. KJ. 10. Kl. /13. Kl. 10. Kl. 19 Mittelwert Zusätzlich wurde noch aus einigen Fragen zur Wirtschaft eine Skala gebildet aus Antworten, die in besonderer Weise erkennen lassen, daß der Betreffende keinerlei Verständnis für elementare Sachverhalte der Marktwirtschaft besitzt. So etwa, wenn er glaubt, über neue Arbeitsplätze entscheide in Deutschland der Wirtschaftsminister statt die Unternehmer, oder der Staat könne die Höhe der Löhne festsetzen. 54). Ihre Werte verteilen sich so: Wirtscbaftsignoranten 10.

Dies macht die Auswertung etwas schwieriger und man hätte vielleicht besser zwei getrennte Fragen daraus machen sollen. Andererseits aber kommt an dieser Entscheidungslinie gemäß dem jeweils stärkeren Impuls eine immanente Wertung zum Ausdruck, die zu interessanten Einsichten führt, auf die wenig später noch eingegangen werden soll. h. der Vermittlung und Steuerung von sehr unterschiedlichen Interessen. Nur 7% sehen Politiker als pure Egoisten. In dem knappen Drittel von Schülern, die die Bürger am liebsten selbst entscheiden lassen möchten, sind wohl beide Gruppen, die anerkennende und die kritisch ablehnende vertreten.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 5 votes